Digi-Scrap Corner, DigiScrap Talk
Leave a comment

December Daily 2013

131203-IMG_0594

Dokumentiere deinen Dezember: 2013

One of my favorite projects to work on each year is the December Daily, which was started by Ali Edwards. If you’ve been around my blog for a while you’ll have noticed that I’ve been creating Albums that document my December for several years now (simply check out the tag “DECEMBER DAILY” to find all my previous posts regarding my DD journey – lots of photos, tutorials, etc.).
Eins meiner Lieblingsprojekte jedes Jahr is das “December Daily,” welches von Ali Edwards ins Leben gerufen wurde. Wenn du meinem Blog schon eine Zeitlang folgst, wird dir nicht entgangen sein, dass ich in den letzten Jahren Alben erstellt habe, die meinen Dezember dokumentieren (falls du mistyhilltops.com erst kürzlich entdeckt hast, kannst du auf das Stichwort “December Daily” klicken, und du wirst alle meine bisherigen Artikel dazu finden – mit vielen Bildern, Anleitungen, usw.).
This year, I’ve been thinking a lot, and finally decided to dare and do an all out hybrid album. It’s more work than digitally creating a page and simply printing it, but of course, it’ll look a lot more exciting once it’s done.
Due to the fact that I can’t simply walk into any craft store to get the things I need, I’ve been having to come up with a couple creative ideas to get my book to look like the way I want it to. And I recently had a strike of brilliance! In the past years, I worked with photo pockets for my digital/print DD versions. But as photo pockets are nowhere available around where I live (not even online, unless I have it shipped from another country which would far exceed my budget), I recently had the idea to use simple A4 page protectors. With my sewing machine I can create little compartments, and have the same effect as the full out photo pockets, but I’ll spend much less money on these, and they’re far more versatile, because I can design them according to my needs for every day. I can vary the sizes of the pockets altogether, and choose which way I’d like the compartments to be.
Dieses Jahr habe ich mir ein paar Gedanken gemacht und entschlossen, es zu wagen ein Album selbst zu basteln. Das ist natürlich viel mehr Arbeit als eine digitale Version, die ich dann einfach ausdrucken lasse, aber natürlich wird das Endergebnis viel hübscher anzusehen sein.
Aufgrund der Tatsache, dass ich hier nicht einfach in ein Bastelgeschäft spazieren kann, um die Dinge zu bekommen, die ich brauche, musste ich mir ein paar Dinge einfallen lassen, damit mein Album immer noch so aussieht, wie ich es gerne möchte. Und kürzlich ist mir eine brillante Idee gekommen. In den letzten Jahren habe ich mit Fotohüllen für meine digitale/gedruckte DD Ausgaben gearbeitet. Aber da solche Hüllen hierzulande nicht erhältlich sind (und sie auch mein Budget übersteigen würden), ist mir kürzlich in den Sinn gekommen, einfach DIN A4 Klarsichthüllen zu verwenden. Mit meiner Nähmaschine kann ich sie dann unterschiedlich einteilen und habe den gleichen Effekt wie die Fotohüllen, aber es kostet mich sehr viel weniger Geld, und die Klarsichthüllen sind vielseitiger, da ich sie nach meinen Bedürfnissen erstellen kann. Ich kann die Größe der Fototaschen insgesamt anpassen und auch selbst entscheiden, wie ich die Einteilungen haben möchte.
A simple A4 page protector after I’ve used it for one pocket. One page protector sheet yields 2 or more pockets for my album.
Eine einfache A4 Klarsichthülle nachdem ich sie für eine Fototasche verwendet habe. Eine Klarsichthülle ergibt mindestens 2 Fototaschen für mein Album.
131203-IMG_0598
I’m leaving an edge of 1.5 cm to the left, so I can punch holes in there without having to punch in the actual displays. (If you’re using a hole puncher, just do a sample on a simple piece of paper to find out how much of an edge you need to leave.) Here’s a first peek of my current December Daily project. I’ll show the actual pages on my weekly roundup post later this week.
Ich lasse einen Rand von 1,5 cm auf der linken Seite, damit ich dort dann lochen kann, ohne die Papiere, Fotos und Elemente die ich darin eingearbeitet habe zu beschädigen. (Wenn du einen Locher verwendest, kannst du eine Schablone auf einem einfachen Papier erstellen, um festzustellen, wieviel Rand du für deinen Locher lassen musst.) Hier kannst du einen ersten Blick auf mein aktuelles December Daily Projekt werfen. Ich werde die fertigen Seiten dann später diese Woche bei meiner wöchentlichen Zusammenfassung zeigen.
131203-IMG_0594 131203-IMG_0595
Close-up of my first pocket:
I’m arranging everything in the A4 page protector, and fix some of it with paper clips. Then I run everything through my sewing machine.
Detailansicht meiner ersten Fototasche:
Ich arrangiere alles in meiner A4 Klarsichthülle, befestige einige Sachen mit Büroklammern, um ein Verrutschen zu verhindern. Dann gehe ich mit meiner Nähmaschine drüber.

 

For more tutorials, check out the following posts (English only):

Weitere Anleitungen findest du hier (Englisch):

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *