Latest Posts

Israel 2.0 – Bet She’An & Gan HaShlosha

Bet She’An

Today’s trip is a little further away – Bet She’an archeological site, situated south of the Sea of Galilee. The entrance fee is included in our Israel Pass, and we spend a couple of hours exploring this site. It’s an interesting place and well worth the visit.
Das Ziel für heute liegt ein bisschen weiter weg: Bet She’an National Park, eine archäologische Stätte südlich des See Genezareths. Der Eintritt ist in unserem Israelpass enthalten und wir haben uns ein paar Stunden hier aufgehalten. Es ist ein interessanter Ort und sehr wohl einen Besuch wert.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Gan HaShlosha National Park

After Bet She’an we realize it’s still early in the day, and so we check our Israel Pass to see what else is nearby that we could visit. We find that Gan HaShlosha is just a few kilometers away, and decide to check it out.
It turns out that this place will be one of the highlights of our trip. It’s a water park, but it’s really some natural pools that have been further enlarged and are kept very beautifully. The water is a nice 28°C all year round because it’s fed by warm springs. That means you can sit in the water and let the little fish nibble away at your skin.
Gan HaShlosha is very much worth a visit.
Nach Bet She’an stellen wir fest, dass es noch früh am Tag ist. Also schauen wir auf unserem Israel Pass, ob es in der Nähe noch Sehenswertes gibt. Wir finden Gan HaShlosha, das nur ein paar Kilometer entfernt ist und beschließen, einen Abstecher dorthin zu machen. Es stellt sich heraus, dass unser Besuch dort zu einem der Highlights unserer Reise wird. 
Gan HaShlosha ist ein Wasserpark mit natürlichen Pools, die vergrößert wurden. In schönster Umgebung präsentieren sie sich. Das Wasser ist das ganze Jahr angenehme 28°C, da es von warmen Quellen gespeist wird. So kann man schön im Wasser sitzen und sich von kleinen Fischlein anknabbern lassen.
Gan HaShlosha ist in jedem Fall einen Besuch wert.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Finally, we return to our Kibbutz, taking the road along the Sea of Galilee. And we see it raining, though we don’t get much of the bad weather.
Schließlich geht es in unser Kibbutz zurück. Wir nehmen die Straße entlang des Sees Genezareth. Und wir sehen sogar den Regen in der Ferne, auch wenn er nicht wirklich bis zu uns kommt.
 
 
 
 
 
 
 
 

Kibbutz

In the end, I’d like to give you an idea of our accommodations in the kibbutz. Every morning, we also get breakfast here, which is simple but nourishing.
Zum Schluss möchte ich euch noch einen Eindruck von unserer Unterkunft im Kibbutz geben. Hier bekommen wir auch jeden Morgen ein einfaches, aber nahrhaftes Frühstück.
 
 
 
 
 
 
 
 

Israel 2.0 – Sea of Galilee | See Genezareth

Betiha Nature Reserve

Our first stop of the day was the Betiha Nature Reserve (north of the Sea of Galilee and included in the Israel Pass). We felt it wasn’t much of a site, but a fun fact is that you can walk through the stream for part of the way through the park. The water was pretty cold when we walked through it and may not be for the fainthearted.
Unser erster Stopp des Tages war das Betiha Naturreservat (nördlich vom See Genezareth und einer der Punkte des Israelpasses).  Wir fanden es war nicht das sehenswerteste Ziel. Aber etwas Besonders war, dass man Teile der Strecke durch den Park im Flussbett durchwaten konnte. Das Wasser war allerdings recht kalt und somit wäre es auch nicht jedermanns Sache.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

See of Galilee | See Genezareth

From the Reserve we moved on to the Sea of Galilee. We’d already booked a spot on one of the tourist boats in advance (you will HAVE to book in advance as boats are usually booked by tour groups). In a tour that lasted for about an hour we cruised on the lake.
Vom Reserve ging es dann zum See Genezareth. Dort hatten wir bereits zuvor einen Platz auf einem der Boote reserviert (das geht wohl auch nur mit Reservierung, da die Boote meist von Tourgruppen gemietet werden). In etwa einstündiger Tour schipperten wir auf dem See herum.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Israel 2.0 – Banias Nature Reserve & Nimrod

Banias Nature Reserve

Wanting to make good use of our Israel pass, we start looking for things listed in our ticket book and decide to start our day by visiting the Banias Nature Reserve.
Um den Israelpass gut zu nutzen, sehen wir uns um nach Sehenswertem, die in unserem Ticketbuch gelistet sind. Somit entscheiden wir uns, den Tag im Banias Nature Reserve zu beginnen.
 
 
 
 
 
 
 
 
Upon entering the site, we follow the well-trodden path that leads along the River Senir’s banks and through a gorge. Now, in spring, much water is gushing through the gorge, and the waterfall is an impressive sight.
Wir folgen dem gut ausgebauten Fußweg entlang des Ufers des Senirs, der uns durch eine Schlucht mit rauschendem Wasser führt. Nun im Frühjahr führt der Senir gut Wasser, und es gibt Einiges zu bestaunen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Senir Source | Senir Quellen

Senir Source | Senir Quellen
From the Banias Nature Reserve we move straight to the next site, which is the source of the River Senir. These are just a few kilometers up the river (almost within view of the gorge). 
There are also the remains of an ancient temple here and streams of water.
Vom Banias Nature Reserve geht es dann gleich zur nächsten Sehenswürdigkeit, den Senirquellen, die nur ein paar Kilometer flussaufwärts zu finden sind (fast in Sichtweite der Schlucht).
Hier gibt es auch die Überreste einer antiken Tempelanlage und nochmals Ströme von Wasser.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Temple Site | Tempelanlage

Nimrod Castle | Nimrod Bergfeste

Our next stop are the ruins of Nimrod Castle. These, too, are just a few kilometers away, up the mountain side. Since the castle is included in our Israel pass, we include the visit in our day’s plan.
Nächster Halt sind die Ruinen der Bergfeste Nimrod. Auch sie sind nur ein paar Kilometer entfernt, wenngleich oben in den Bergen. In unserem Israelpass enthalten, lassen wir uns die Festung nicht entgehen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Mount Hermon View | Hermon Aussicht

The last visit of the day is a lookout in the very north of Israel, near the borders. From here we can even see the snow-covered slopes of Mount Hermon.
Letzter Punkt des Tages ist ein Aussichtspunkt ganz im Norden Israel’s im Grenzbereich und mit Aussicht auf den schneebedeckten Berg Hermon.
 
 
 
 
 
 
 
 

Israel 2.0 – Megiddo

From Tel Aviv we set out in the morning. Megiddo is our first stop of the day, and we take a couple of hours to explore the ancient site.
Von Tel Aviv gehts am Morgen los. Nach Megiddo, wo wir uns ein paar Stunden Zeit für die antike Stätte nehmen.
 
 
 
 
 
 
Here in Megiddo, it’s as we want to pay the entrance fee in the little shop that the clerk informs us about the Israel Pass. It’s a ticket book valid for 14 days upon first usage and comes in 3 options – choose to visit 3, 6, or all sites. The full version offers dozens of sites in Israel which can all be visited for free. It’s not very cheap to purchase, but in the end you save a ton of money compared to paying all entrance fees individually.
In the end, this ticket book has helped us getting to know Israel from a viewpoint that we hadn’t seen yet. We ended up visiting places we never even knew existed. To purchase this ticket book at the beginning of the trip was the best thing that could have happened to us.
Hier in Megiddo geschieht es, als wir die Tickets für den Eintritt bezahlen möchten, dass die Verkäuferin des Souvenirshops uns auf ein den Israel Pass aufmerksam macht. Das ist ein Ticketbuch, welches in 3 Stufen gibt – die Wahl 3, 6 oder alle gelisteten Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Die Vollversion bietet dutzende von Sehenswürdigkeiten in Israel, die man alle umsonst besuchen kann. Die Vollversion ist nicht sehr günstig, aber spart unterm Strich eine Menge Geld, wenn man die Eintrittspreise einzeln zählt. Am Ende hat uns unser Ticketbuch geholfen, Israel von einer nicht gekannten Seite kennenzulernen, und auch Orte zu besuchen, von denen wir nicht einmal wussten. Dieses Ticketbuch am Anfang der Reise zu besorgen, ist das Beste, was uns auf dieser Reise hätte passieren können.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
From Megiddo, we head toward the Sea of Galilee. Just a few kilometers away, we’ve booked a couple of nights in a kibbutz.
Von Megiddo gehts dann zum See Genezareth, wo wir ein paar Kilometer entfernt ein paar Nächte im Kibbutz gebucht haben.
 
 
 
 
 
 

Israel 2.0 – Tel Aviv & Old Yafo

We’re back in Israel. And once again, our trip starts in Tel Aviv. After spending a little time at the beach, we wait for the heat to cool off again before we go exploring Old Yafo.
Wir sind zurück in Israel und unsere Reise beginnt in Tel Aviv. Nachdem wir ein bisschen Zeit am Strand verbracht haben, warten wir bis die Hitze des Tages abkühlt, um uns dann in Jaffa umzusehen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
We end our day in the harbor below old Yafo, which seems to be a hip place to be with lots of eateries and free wifi.
Wir beenden den Tag im Hafen unterhalb von Jaffa, der ziemlich angesagt zu sein scheint. Es gibt viele Lokale und Wifi.
 
 
 
 
 
heiße schokolade, rezept, recipe, white chocolate, drink

White Chocolate with Vanilla Crescents and Gingerbread Spice | Weiße Schokolade mit Vanillekipferln und Lebkuchengewürz

I just made the yummiest hot chocolate ever and it was the easiest thing ever. And of course, I had to share it with you here. So, this is what I did:

Ich habe gerade die leckerste heiße Schokolade meines Lebens getrunken, und es war super simpel. Da dachte ich mir doch gleich, das muss ich mit euch teilen. Hier ist wie’s geht:

White Chocolate with Vanilla Crescents and Gingerbread Spice

Prep Time4 mins
Cook Time2 mins
Total Time6 mins
Course: Drinks
Servings: 1

Ingredients

  • 1 cup milk
  • 1/4 cup white chocolate in chunks
  • gingerbread spice to taste, no more than 1/8 tsp
  • 4-5 vanilla crescents

Instructions

  • Heat milk and chocolate in the microwave for about 1-2 min. Stir, so the chocolate is well mixed with milk.
    With a blender, grind the vanilla crescents. 
    Add vanilla crescents and the gingerbread spice to the heated chocolate. Stir.
    Pour into a mug and serve while it’s still hot.

Notes

When heating up the milk, keep in mind that it easily boils over.

Weiße Schokolade mit Vanillekipferln und Lebkuchengewürz

Prep Time3 mins
Cook Time2 mins
Total Time5 mins
Servings: 1

Ingredients

  • 1 Tasse Milch
  • 4 Stck weiße Schokolade (von Tafel Schokolade)
  • 4-5 Vanillekipferl
  • Lebkuchengewürz (nach Geschmack, etwa 1 Messerspitze)

Instructions

  • Erwärme die Milch mit der weißen Schokolade.
    Zermahle die Vanillekipferl mit einem Mixer und füge sie der warmen Milch hinzu.
    Füge das Lebkuchengewürz bei.
    Rühre alle Zutaten bis sie gut miteinander vermengt sind.
    Serviere die Schokolade solange sie noch heiß ist.

Notes

Beim Erwärmen der Milch beachten, dass sie leicht überkochen kann.